Alle

Konzert

Party

Lesung

Slam

Club

SkyBar

Karatekeller

Backyard

Apr

Mai

Jun

Fr, 01.06.2018
The Lazys + The Lockhearts
präsentiert von Rock Hard, ROCKS und guitar
Einlass: 19:00 | VVK: 13 EUR | TICKETSmiley face
Ein sehr weiser Mann hat einmal gesungen: „It’s a long way to the top if you wanna rock’n’roll.“ Das ist richtig und trifft auch auf The Lazys zu, auch wenn es für die Australier zunächst einmal ein langer Weg über zwei Kontinente und den Pazifischen Ozean war. Zuhause spielten sie sich zehn Jahre lang durch all die kleinen Clubs, ohne dabei nennenswert großen Erfolg zu erzielen. Als das Quintett in Kanada angekommen war, um bei der Toronto Music Week aufzutreten, gab es kein Halten mehr. Drei Shows reichten für den Star-Status, einen Plattenvertrag und zwei Top-Ten-Singles in den Charts. Im Frühsommer kommen The Lazys mit ihrem neuen Album und dem Support von The Lockhearts wieder zu uns.
FRIDAY - I'M IN LOVE
Der neue Freitag im Molotow - Jeden 1. Freitag im Monat
Einlass: 23:00 | AK: 4 EUR
DJs: tba

Das Molotow hat seine besten Wissenschaftler über 26 Jahre in einem unterirdischem Labor forschen und basteln lassen. Herausgekommen ist eine Hit-Maschine, die ihre knatternden Motoren ab 2018 über die Tanzfläche jagen wird.
Ein Feuerwerk aus 60 Jahren Rock'n'Roll und Pop - niemals vorhersehbar, niemals langeweilig. Von B.B. King zu den Black Keys, von Jimmy Hendrix zu Bloc Party, von Journey bis Portugal. The Man, von Soft Cell bis Wheatus, von den Gorillaz zu The Cure... you get the idea...
Ziehen Sie nun also die Tanzschuhe an, das Molotow hat den Tisch gedeckt für die guten Musikgeschmäcker.
Sa, 02.06.2018
Indie Army Now - Skandinavien Special
Stop Talking, Start Dancing!
Einlass: 23:00 | AK: 5 EUR (für alle drei Floors)
Indie Army Now treibt euch mit den heißesten Indierock - Pop , Indietronics und New Folk Hits erbarmungslos auf den Tanzflur der die Welt bedeutet. Musikalisch wird euch DJ Alexis On Fire das aus den Boxen hauen, was er am Besten kann. Feinste Indie Musik die die Welt bedeutet.

Achtung: Kein Alternative-Schrott! Egal wo der heißeste Scheiß gerade her kommt, die Songs werden das tanzwillige Publikum zwangsläufig die ganze Nacht die Tanzfläche stürmen lassen.Die Vergangenheit wird nicht verleugnet und die Hits von morgen und übermorgen werden in eure Gehörgänge gepflanzt.

In diesem Sinne, sei auch Du: Indie Army Now
Di, 05.06.2018
Der Blohm legt auf
Deine neue Lieblingskneipe
Einlass: 18:00 | AK: EINTRITT FREI
Das Projekt "Mini-Bar" ist endlich Wirklichkeit! Wir eröffnen die kleine Bar im Club, die nun die Lücken im Kalender schließt und eine eigene Wohnung für dich praktisch obsolet macht.

Die Mini-Bar ist eine richtige Bar, also eine Kneipe, die ab Dienstags bis Samstags ab 18 Uhr geöffnet ist - vorausgesetzt wir haben kein Konzert im Club, dann ist Start ab spätestens 22:30 angesetzt.
Mi, 06.06.2018
Bluesaloon, Baby!
Deine neue Lieblingskneipe | DJ: Axel + Kolja
Einlass: 18:00 | AK: EINTRITT FREI
Das Projekt "Mini-Bar" ist endlich Wirklichkeit! Wir eröffnen die kleine Bar im Club, die nun die Lücken im Kalender schließt und eine eigene Wohnung für dich praktisch obsolet macht.

Die Mini-Bar ist eine richtige Bar, also eine Kneipe, die ab Dienstags bis Samstags ab 18 Uhr geöffnet ist - vorausgesetzt wir haben kein Konzert im Club, dann ist Start ab spätestens 22:30 angesetzt.
Bully
Special Guest: DUDE YORK
Einlass: 19:00 | VVK: 12 EUR | TICKETSmiley face
Hier kommt zusammen, was zusammen gehört! Im Juni werden die Indie-Rock Bands BULLY aus Nashville und Dude York aus Seattle gemeinsam für vier Shows nach Deutschland kommen. Beide stellen erstmalig ihre aktuellen Alben dem hiesigen Publikum vor.

Zwei Jahre nach ihrer Gründung erschien 2015 das von den Kritikern gelobte Debütalbum „Feels Like" von BULLY, gefolgt von ihrem Zweitwerk „Losing" 2017. Die dreiköpfige Band kann bis heute schon eine beachtliche Konzerthistorie vorweisen. So spielten sie unter anderem auf Festivals wie Bonnaroo, Lollapallooza, Pitchfork Music Festival, ACL und können zudem einem Auftritt bei der „Late Night Show with Conan O’Brien“ verbuchen. Fixpunkt und Aushängeschild der Band ist dabei immer Alicia Bognanno. Eine zukünftige Rock-Ikone, mit unverkennbarer Stimme, wildem blonden Haar und unglaublichem musikalischen Talent.
Auch Dude York haben mit „Sincerely“ aktuell ihr zweites Studioalbum draußen, ihr letztjähriges Weihnachtsalbum nicht mitgerechnet. Das Trio, bestehend aus Peter Richards (Gesang), Claire England (Bass, Gesang) und Andrew Hall (Drums), verarbeitet auf „Sincerely“ schwere Themen wie Angst und Depression, verbreitet aber mit seinen eingängigen Melodien, harten Drumparts und verzerrten Ausflügen in den Powerpop eine ganz andere Stimmung. Sie behandeln die Mühen und Probleme denen sie sich als Band stellen mussten auf eine poppige, rifflastige, und niemals selbstmitleidig klingende Art.
Do, 07.06.2018
Current Swell & Matthew Mole
Einlass: 19:00 | VVK: 25 EUR | TICKETSmiley face | AK: 30 EUR
Matthew Mole
July 2016 saw Mole release his highly anticipated sophomore album “Run”. The album reached the No. 1 position on iTunes South Africa and the album’s first single, “Run” achieved Gold Status within 3 months of release. The album “Run” was also nominated for Best Pop Album, Best Produced Album and Record of the Year at SAMA 23.
“Run” sees Mole take a different turn from his debut offering, "The Home We Built". This change is evident not only from a sonic and lyrical perspective but also aesthetically.
“My songs are inspired by my family, the people that I love. They are a firm base of support and grounding. My Dad told me about a dream that he had where I was running a race. His job was to help me shoot off from the starting blocks. We all have an enormous amount of potential. We need to look to something far bigger than ourselves to give us what it is that we need to walk into that potential and run with it...” shares Matthew Mole on his new album.
Since the release of Run, Matthew Mole has been performing all over the country and also performed at massive festivals like 5FM’s Cape Town Live Loud, 947’s Joburg Day and East Coast Radio’s Durban Day. For the first time ever, Matthew Mole fans can now enjoy ‘Run’ on vinyl available at all good music stores.
Fr, 08.06.2018
F*ck dich ins Knie, Melancholie!
Mit Alexis (Indie Army Now) und Max (Depri Disko).
AK: 5 EUR für beide Floors
Die Welt ist schlecht. Ist klar. Aber diese Depri-Stimmungen, die hier verbreitet werden, das macht einen ja auf Dauer auch nicht glücklich. Deshalb gibt es jetzt im Molotow "Fick dich ins Knie, Melancholie!". Die Gegenparty zur Gegenparty. Alexis (Indie Army Now) und Max (DEPRI DISKO) legen nur die allertollsten Gute-Laune-Lieder auf. All night long. Musik, die ist wie der Sommer - auch (oder gerade weil) - der uns ja leider nun schon seit einiger Zeit schon verlassen hat. Kommen Sie zum Lachen in die SkyBar des Molotow und wir erwärmen die Herzen mit Indie, Pop und eigentlich allem, was Schön ist. Einhörnern auf Regenbögen inklusive. Versprochen.
The Kids
Punk Rock Cocktail
Einlass: 19:00 | VVK: 13 EUR | TICKETSmiley face | AK: 16 EUR
The KIDS waren einer der ersten Punk Bands in Belgien. Gegründet 1976, spielten sie bereits ein Jahr später im Vorprogramm von Patti Smith und Iggy Pop. 1978 folgte ihr erstes Album THE KIDS, 25 Minuten rauer Sound. Die Platte ist zu einem Meilenstein des Punks geworden. Noch immer versprühen die Kids auf der Bühne den Spirit der Bewegung.
Mi, 13.06.2018
Anti-Nowhere League - Fällt aus
Einlass: 19:00
Wir müssen das Konzert mit Anti-Nowhere League absagen. Bereits gekaufte Tickets können zurückgegeben werden.
Andere Tourdaten sind von dieser Absage nicht betroffen.
Fr, 15.06.2018
DEPRI DISKO
Mit Wolfgang Depri & Sad Damon
Einlass: 23:00 | AK: 5 EUR für alle drei Floors zusammen!
Depri Disko. Was soll das denn sein? Um die Kassierer zu zitieren: „Du verpasst deinen Bus, deine Freundin macht Schluss“. Eigentlich ist es ganz einfach: Es sind die traurigsten, schönsten, melancholischsten Songs der Welt, die alle eines gemeinsam haben: sie sind tanzbar. Soll heißen: Musik zum ver- oder entlieben und bewegen über Genre-Grenzen hinaus.
Marc & Max a.k.a. Wolfgang Depri & Sad Damon legen im wunderschönsten Molotow auf und bringen irgendwas zwischen The Smiths, New Order, The Killers, David Bowie und Drake, Bilderbuch, Findus und Turbostaat. Ertränke deinen Frust mit Bier und tanzbarer Musik in der Depri Disko!
Fr, 22.06.2018
REVOLVER CLUB
DJ: Benny Ruess
Einlass: 23:00 | AK: 5 EUR
Seit fast über 17 Jahren ist der von Benny Ruess und Marco Flöß gegründete REVOLVER CLUB nun schon so was wie DER norddeutsche„Indie-Party-Klassiker“ und das unkaputtbare Hamburger Indie & Underground-Flaggschiff.
Die Revolver Club-Jungs bringen gekonnt voller Hingabe die müdesten Tanzhacksen in Wallung, setzen-und setzten immer wieder neue, frische Trends.
NEW WAVE – INDIEROCK – POST PUNK – BRITPOP – SHOEGAZE –
AT IST BEST !
Ja, die beiden Lads halten ohne Umschweife die hanseatische „Underground-Fahne“ im norddeutschen Raum gegen alle Widerstände des platten Mainstreams aufrecht. „Was die Towerbridge für London ist, das ist der REVOLVER CLUB für die Hamburger Indie-Szenerie“ (Jan Müller,Tocotronic) , oder: „Ich finde was Günther Netzer für stilvollen Fußball und Analyse war, das ist der REVOLVER CLUB immer noch für stilvolle und coole Indie-Parties!“ (Thees Uhlmann)
Geschenkt, hippe „Indiepartys“ nannten sich ja viele, aber nur wenige im Norden, wo noch so voller Hingabe und Liebe zur Musik alte New Wave-Britpop-Alternative-Helden oder Indierock-Klassiker mit den neusten, und besten Indie-Hypes / Trends aus UK, USA oder Skandinavien so fein mit 100%iger Tanzgarantie zusammengemixt werden wie beim REVOLVER CLUB. Man hört Lieblingslieder, brilliante neue Hypes, verkannte Klassiker und: Die alternativen Hits von morgen.
Auf anbiedernden Zeitgeist wird - und wurde von jeher gepfiffen.
Hier geht es um gute Musik , Rock n’ Roll, Tanzbarkeit und die vielbeschworene für einige schon verloren geglaubte Euphorie und „Togetherness“ !
Gerade diese feine gekonnte Mischung der „Finest Floorfiller Of Underground“ von 1982 – 2018 machen somit die Einzigartigkeit diese Clubs aus .
Er überlebte alle Hipster-Pseudotrends die letzten Jahre ganz locker und blieb somit dann eben doch immer ein bißchen zeitlos „hip“.

Weitere Infos und immer feinste Indie-News erfahrt ihr immer unter:

www.revolver-club.de
www.facebook.com/revolverclub
www.facebook.com/revolverclubkonzerte
Open Air Heartphones - Kopfhörerparty fürs Herz
Einlass: 23:00 | AK: 5 EUR
Die Heartphones kehrt zurück an ihre Geburtsstätte. 2013 startete Hamburgs Kopfhörerparty im alten Molotow und hat seitdem viele Füße in Bewegung gesetzt, Menschen zum singen gebracht und unzähligen Gästen ein grinsen ins Gesicht gemeißelt. Jeder Gast erhält einen Funkkopfhörer, mit dem er selbst zwischen drei Musikkanälen wählen kann. Auf Kanal 1 läuft Indie & Alternative, Kanal 2 wartet mit Pop, Hip Hop und einer manchmal kruden Mischung auf und auf Kanal 3 gibts die schönsten 80er/90er Jahre Songs zu hören. Das Heartphones – Team setzt dabei auf eine Mischung aus Gästewünschen, Lieblingshits und noch nie, oder lange nicht mehr, gehörtem.
Für die Funkkopfhörer ist ein Pfand von 10,-€ nötig, den ihr nach Rüclgabe natürlich zurück bekommt.
Fr, 29.06.2018
Skin Of Tears + Above All Glory
Punk Rock Cocktail
Einlass: 23:00 | AK: 5 für alle Floors
Skin of Tears aus Wermelskirchen mischen seit 1991 mit im großen Punk Rock Circus und gehören damit zu den Pionieren des Melodic Core aus deutschen Landen. Zu Beginn der 90er lagen sie mit diesem Sound genau am Puls der Zeit und die Kritiker attestierten der Band eine musikalische Qualität, die sich hinter den Großen dieses Genres nicht zu verstecken braucht. Es folgten unzählige Gigs und Touren im In- und Ausland, u. a. eine Support-Tour mit Propagandhi, Supportslots für Bad Religion, Donots, Lag Wagon, Mad Caddies, Auftritte auf dem Bizarre Festival, Groezrock oder With full force Festival.“ Sie fungierten selbst als Referenz für eine ganze Fülle aufstrebender Nachwuchscombos“ (Handle me down Zine).
Mit Unterbrechung - sozusagen "brutto" - sind SKIN OF TEARS seit fast 25 Jahren unterwegs und haben sich einen kleinen Kultstatus unter den Eingeweihten erspielt, so dass sie selbst in dem Visions Artikel über das 90ies Punk Revival als eine der wenigen deutschen Bands Erwähnung fanden.
Formed in summer 2016, ABOVE ALL GLORY have emerged from the heart of Hamburg. Blending energy, groove and melody with a love of the 90's Fat Wreck Sound. Happy to share the stage with acts such as Get Dead (USA) and Useless ID (ISR), so far.
Davor und danach DJ Starry Eyes

realization: bubblegumart.de

  • 1.6.    The Lazys + The Lockhearts
  • 6.6.    Bully
  • https://molotowclub.com/cp_img/test
  • 7.6.    Current Swell & Matthew Mole
  • https://molotowclub.com/cp_img/test
  • 8.6.    The Kids
  • https://molotowclub.com/cp_img/test
  • 13.6.    Anti-Nowhere League - Fällt aus
  • https://molotowclub.com/cp_img/test