Alle

Konzert

Party

Lesung

Slam

Club

SkyBar

Karatekeller

Backyard

Okt

Nov

Dez

Fr, 19.10.2018

THE ACADEMIC
Support: POOL
Präsentiert von event., MusikBlog.de, The-Pick.de
Einlass: 19:00 | VVK: 17 EUR 1 | TICKETSmiley face | AK: 22 EUR
„Die irische Band The Academic schreibt keine Songs. Sie schreibt Hymnen“, konstatierte das Musikmagazin Clash Music, und die Irish Times empfiehlt, rechtzeitig auf den fahrenden Zug aufzuspringen: „These guys are going to be big!“ Tatsächlich schaffen es Sänger und Gitarrist Craig Fitzgerald, Schlagzeuger Dean Gavin und die Brüder Matthew und Stephen Murtagh an Gitarre und Bass ganz hervorragend, große Lieder mit großer Geste zu präsentieren. Das Quartett fand bereits in frühen Teenager-Tagen zusammen. Was soll man auch groß machen in der Grafschaft Westmeath, einem wunderschönen Landstrich im Zentrum Irlands, in dem allerdings für jeden 16-Jährigen der Hund weit mehr als sechs Fuß tief begraben ist. Dort kann man Ornithologe werden, Landwirt, Trinker oder ein Star. Für Letzteres, das darf man heute konstatieren, hat sich offensichtlich The Academic entschieden. Schnell sprach sich herum, dass da vier Kids in der Gegend Konzerte geben, kurz und schnell, selten perfekt, aber oftmals magisch. Keine Schnörkel, einfach nur direkt auf den Punkt. Das blieb nicht unbemerkt: Innerhalb kürzester Zeit ging es vom Battle of the Bands an ihrer Schule auf die großen Bühnen, zu den Festivals Europas und ins Vorprogramm von Twenty One Pilots, The Strokes oder Catfish And The Bottlemen. Nach der im Jahr 2015 noch reichlich wild produzierten EP „Loose Friends“ folgten ein paar Singles und Anfang des Jahres das Debütalbum „Tales from the Backseat“, das direkt auf Platz eins der irischen Albumcharts stieg. Flugs folgten die „Abbey Road Sessions“, eine EP mit vier akustischen Variationen ihrer Tracks, die auf ganz andere Art faszinieren als die hymnischen Rock-poppigen Stücke auf der langen Platte. Die Killer-Hooks der vier Akademiker wirken in einfach jeder Version. Im Oktober kommen The Academic erstmals auf Headline-Tour zu uns nach Deutschland.
DEPRI DISKO
Mit Wolfgang Depri & Sad Damon
Einlass: 23:00 | AK: 5 EUR für alle floors
Depri Disko. Was soll das denn sein? Um die Kassierer zu zitieren: „Du verpasst deinen Bus, deine Freundin macht Schluss“. Eigentlich ist es ganz einfach: Es sind die traurigsten, schönsten, melancholischsten Songs der Welt, die alle eines gemeinsam haben: sie sind tanzbar. Soll heißen: Musik zum ver- oder entlieben und bewegen über Genre-Grenzen hinaus.
Marc & Max a.k.a. Wolfgang Depri & Sad Damon legen im wunderschönsten Molotow auf und bringen irgendwas zwischen The Smiths, New Order, The Killers, David Bowie und Drake, Bilderbuch, Findus und Turbostaat. Ertränke deinen Frust mit Bier und tanzbarer Musik in der Depri Disko!
PALACE WINTER
Support: AYU
Einlass: 18:00 | VVK: 17,20 | TICKETSmiley face | AK: 19 EUR
Das australisch-dänische Duo mit Sitz und Studio in Kopenhagen veröffentlichte nach ›Waiting For The World To Turn‹, dem hochgelobten Debüt von 2016, am 4. Mai sein neues Album ›Nowadays‹ auf dem renommierten dänischen Label Tambourhinoceros (Efterklang, IRAH).
Palace Winter demonstrieren auf ›Nowadays‹ eine enorme Selbstgewissheit in Sound, Songwriting und Produktion, die sich in Geradlinigkeit und Energie ausdrückt.
MAIORANO
Support: SMITHY CREEPER
Late Night Concert
Einlass: 23:00 | AK: 5 EUR für alle Floors
Berlin-based collective MAIORANO skillfully fuse elements from 60s R&B, Funk & Soul with the intensity and attitude of Garage & Punk rock to create a vibrant sound steeped in Rock ‘n’ Roll heritage. While the music may be difficult to pigeon-hole, its appeal is instant and infectious. Dynamic & charismatic Italian front-man Alex Maiorano leads a stylish sextet composed of saxophone, trumpet, organ, guitar, bass & drums through powerful, lively & emotional songs which connect with the heart and soul of the audience.
Alex and drummer Alessio D’Alessandro originally played together in what was to be the first of many bands at age 14, writing their own songs and covering punk hits in a garage belonging to Alessio’s father. Years later in 2010, the pair packed their bags for Berlin in an effort to meet and perform with international musicians and to reach a broader audience. As new members were enlisted, what began as a small folk/blues outfit organically evolved into an original powerhouse soul act.
MAIORANO have since gained a reputation as a wild soul, rock ‘n’ roll band that command the stage with an energetic live performance which promises to have audiences howlin’, hollerin’ and shakin’ their hips every time!

Smithy Creeper
Hamburg hat den Soul. Na ja, nicht unbedingt. Aber in der Hansestadt gibt es seit jeher eine lebendige Szene,
die sich gerne mal mit anderen überschneidet. Smithy Creeper orientieren sich an internationalen
Soulpunk/Garagebands wie den BELLRAYS, DETROIT COBRAS. Auch hier werden Soul, Garage, Rock, Punk
und Beat zusammengewürfelt, allerdings bleiben die vier gesetzten Herren erstmal dabei, Originalen frischen
Wind und neues Leben einzuhauchen. So kommen unter anderem RAY CHARLES oder die KINKS zu neuen
Ehren.
Zu den Konzerten gibt es noch die Beat Mania Party mit den DJs: Fuzzy Trips und Mette Christiansen
Beat Mania
DJs: Fuzzy Trips + Mette Christiansen
Einlass: 23:00 | AK: 5 für alle Floors
Um die Konzerte von Smity Creeper und Maiorano zu würdigen gibt es noch die Beat Mania Party.
Beat Mania is back!
Ursprünglich über 15 Jahre lang wöchentlich in der Meanie Bar beheimatet, kommt diese legendäre Partyreihe für extrem tanzbaren 60s soul/rnb/beat/garage/psychedelic von Zeit zu Zeit für besondere Anlässe aus ihrem wohlverdienten Ruhestand zurück ins Molotow.
Mit DJ Fuzzy Trips (Garageville Festival/Hip Cat Club) lässt heute ein absolutes Beat Maniac Urgestein seine 7inches auf den Plattentellern kreisen.
Als very special guest für diesen Abend sorgt DJ Mette Christiansen von den Beat Mermaids/Kopenhagen dafür, dass eure Füße einfach nicht mehr still stehen wollen!
Sa, 20.10.2018
Der Böse Alte Mann in der Mini Bar
Deine neue Lieblingskneipe / DJ: Böser alter Mann
Einlass: 18:00 | AK: EINTRITT FREI
In deinem Kühlschrank befindet sich außer Licht nichts mehr? Du kommst geschafft von der Arbeit und dich dürstet es nach einem Feierabendbier? Die Molotow „Mini-Bar“ ist die Lösung für fast alle deine Probleme!
Dienstags bis Samstags ab 18 Uhr ist unsere kleine gemütliche Kneipe für dich geöffnet. Kommt rum und überzeugt euch selbst! Wir findens geil!
MOTORBOOTY! - Der Rock'n'Roll Dancefloor
DJs: DJ Flippo Calippo + DJ Jet Boy
Einlass: 23:00 | AK: 5 EUR für alle Floors
MOTORBOOTY! und Samstag sind mittlerweile untrennbare Begriffe. Sie gehören genauso zusammen wie Rock und Roll oder Curry und Wurst. Aber was zieht seit 2001 jeden Samstag so viele Leute in seinen Bann? Liegt es an der Musik, an der Athmosphäre oder ist es eine manipulative Verschwörung ?Die Antwort lautet: Von Allem Etwas, denn die MOTORBOOTY! DJs haben es sich zur Aufgabe gemacht, mit ihrer Musik eine unwiederstehliche Athmosphäre zu schaffen, die automatisch zu Tanz und guter Laune führt. Das erreichen sie durch einen simplen Trick. Im Gegensatz zu herkömmlichen DJs verzichten sie völlig auf das Abspielen von schlechten und mittelmässigen Songs und spielen stattdessen lieber nur gute Musik, die den Gästen gefällt und nach der sie gerne Tanzen. Ehe die Konkurrenz jetzt denkt: "Ach so geht das, Das machen wir auch!". Nix da, Konzept ist patentiert und funktioniert ausserdem sowieso nur bei uns. Wer es nicht kennt, oder nicht glaubt, überzeuge sich selbst. Jeden Samstag im MOLOTOW!

Wir stellen euch regelmäßig die tollsten, neuen Motorbooty!-Songs zusammen. Folgt einfach unserer MOTORBOOTY!-Liste bei Spotify: Link
FATHERSON
Support: KID DAD
Einlass: 19:00 | VVK: 17,20 1 | TICKETSmiley face | AK: 19 EUR
Fatherson aus Glasgow sind zurück mit einem neuen Album: Mitte September erscheint mit „Sum Of All Your Parts“ die dritte Platte der Schotten und bereits jetzt rotiert die erste Single „Making Waves“ und zeigt, wozu das Trio in der Lage ist: Das ist Indie Rock mit großer Geste, präzisem Timing, einer soulig-scharfen Stimme und der gewohnt schicken Portion Pop.
Die drei Musiker, die schon als Kinder befreundet waren, haben sich für ihre Karriere viel Zeit gelassen. In der siebten Klasse haben sie ihre Band gegründet und machen seither zusammen Musik. Zunächst, wie sich das für eine Schülerband gehört, standen Cover im Zentrum des Repertoires, aber mehr und mehr haben sie sich dem Songwriting zugewandt und eine ganz eigene Sprache gefunden. Das merkt man auch dem neuen Song an. Fatherson verstehen sich blind und verbreiten gerade deshalb eine Lässigkeit, um die sie eine Menge Bands beneiden werden. Das gilt ganz besonders für die Auftritte: Leighton gibt den leidenschaftlichen Frontmann, seine Mitstreiter unterstützen ihn glänzend. Die Band beherrscht das, was man im Sport einen No-Look-Pass nennen würde: Sie spielt auf den Punkt genau zusammen, und fühlt dabei exakt, was der andere als nächstes tun wird. Diese höchste Perfektion kann man erleben, wenn Fatherson am 20. Oktober in Hamburg in der Molotow Skybar spielen
Ska Train to Reggae City
Jamaikanische Tanzmusik von den frühen 1960er Jahren bis in die frühen 1970er von originalen Schallplatten
Einlass: 23:00 | AK: 5 EUR für alle Floors
Ska Train to Reggae City. Jamaica Ska, Rocksteady, Early Reggae, Early Roots played from original vinyl. Special Guest: Frank VIP Hitman. Your hosts: Don Cornel & Frank Upsetter.
Bluesaloon, Baby!
mit Piratowski & Axelmania
Einlass: 23:00 | AK: 5 EUR für alle Floors
50ies Soul, Bluesguitar, Latin American Trumpets, Indie to HipHop beats but always Rock'n'Roll!

It´s Bluesaloon, Baby! The Long Island Iced Tea of music without the plastic shit.

Welcome home!

LIVE WÄHREND DER PARTY: JUNIORE + DUCK DUCK GREY DUCK

JUNIORE
Support: DUCK DUCK GREY DUCK
Late Night Concert
Einlass: 23:00 | AK: 5 EUR
Duck Duck Grey Duck, a super-charged three-piece power band that sounds more like a monolithic swing machine, happened by accident, without anyone even noticing. With a retro-super-future sound, their music is full of spontaneity and reminiscent of the vitality of old-school recordings. Californian reverbs, sex-beat tainted rock, hypnotic through the groove, in a single album they managed to achieve a post-modern sound by gorging themselves on the fruit of the vinyl. Fuzz is their sister, wah-wah their ally, both supported by deep and velvet drum lines, even through the storm of the up-tempo tracks.

Präsentiert von ByteFM

---
Juniore:
“I realised my friends were mostly females and fell in love with the idea of a girl band of sorts, like the 60’s groups I grew up listening to,” says Juniore’s Anna Jean. “That’s what I wanted most. A kind of sisterhood, made up of plenty of interesting and talented women. And of course, to write music, connect, and share it with the world.

The result that this sisterhood produced is a dreamy kaleidoscope of sounds that Jean playfully labels “yéyé noir”. As displayed on their debut album, the Paris group also explore surf grooves, sunshine pop, sizzling psychedelia and garage rock. Whilst the music is buoyant, sleek and undeniably sexy in its skip and beat, it contains a lyrical depth that nestles deeper than the good times vibes of the sonics. “A lot of our songs are about love - mostly breakups, walks of shame, bad surprises or, in other words, unhappy love affairs,” says Jean. “I liked the idea of playing upbeat music to dark lyrics. There’s something about the contrast, the irony of things, the paradox of feelings.”

VOR, NACH UND WÄHREND DER KONZERTE: BLUESALON, BABY!
Mo, 22.10.2018
RADIO BIRDMAN
Support: NIXON NOW
präsentiert von WildWax Shows
Einlass: 19:00 | VVK: 18 EUR | TICKETSmiley face | AK: 23 EUR
"Radio Birdman, one of the pioneers of the high energy rock 'n' roll scene will be playing a limited number of European shows this coming June/July. These shows will be a unique opportunity to catch this legendary Australian underground band whose flame has influenced a multitude of current contenders under the banner of 'punk rock'.

The band have recently reissued their formidable back catalogue in a CD box set, the contents of which will soon be available as standalone CDs. Their LPs are also being reissued. Two (including a previously unreleased live double LP recorded in 1977) have already seen light of day and it is expected the remaining two will be available by the time the band tours.

The band features original members Rob Younger, Deniz Tek, Pip Hoyle along with long time bassist Jim Dickson. Nik Rieth (drums) and Dave Kettley (guitar) have recently been added to the line-up."

Vor, zwischen und nach den Bands legt Gregor (Schliemanns Soundbox, byte.fm) auf!
Di, 23.10.2018
STU LARSEN & NATSUKI KURAI
präsentiert von Kulturnews, Piranha und The-Pick.de
Einlass: 19:00 | VVK: 18,30 EUR | TICKETSmiley face | AK: 20 EUR
May 4, 2018 – Australian born and self-described vagabond Stu Larsen and Japanese harmonica player Natsuki Kurai released their second EP together, aptly titled Stu Larsen & Natsuki Kurai II.

Nearly eight years ago, Natsuki and Larsen met in the middle of Tokyo and quickly connected with each other. “I spoke no Japanese and Natsuki didn’t speak English so we found we had to communicate in other ways. We both agree that this allowed us to form a deeper connection, without words,” says Larsen. Since then, they’ve continued traveling back and forth from Australia to Japan, playing shows and festivals along the way.

The 4-song EP includes two original tracks – “My Poor Father” and “Hajimari” – but, also two reinterpretations of tracks from Larsen’s last album Resolute – “Chicago Song” and “Going Back To Bowenville.” Natsuki adds a swagger and energy to Stu’s observations on life from his travels.

“Everywhere I go, I tell people about Natsuki and how amazing he is as a person and also as a musician, but it's not until people see him with their own eyes that they truly understand what this man is capable of. It's one of my favorite things in the world, to play shows with Natsuki and watch the crowd fall in love with him each night,” adds Larsen.
Mi, 24.10.2018
Pub Quiz
Einlass: 19:00 | AK: Eintritt frei!
Endlich gibt es wieder einen Grund auch Mittwochs auszugehen, denn jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat wird geraten und gewußt. Das legendäre Molotow Pub Quiz fordert eure grauen Zellen und tagespolitische Kompetenz. Sensationelle Preise wie Schallplatten und Freikarten sowie eisgekühlte Getränke warten auf die Mitspieler. Wie lange schläft ein Koala? Wer erfand die Einwegzahnbürste? Was ist der längste Fluss Swasilands? Diese und viele weitere Fragen erwarten euch, also Lexikon unter'n Arm und los! Davor, dazwischen und danach gibt es Hits am laufenden Band von DJ Fabian Del Rey.
THE COOL QUEST
Einlass: 19:00 | VVK: 15 EUR | TICKETSmiley face | AK: 20 EUR
Sie werden von der Presse als „DIE Live-Band“ gefeiert und dies konnten sie, als Headliner des diesjährigen Eurosonic Festivals 2018, als Onlinegekürte beste Band des Reeperbahn Festivals 2017, im Rahmen ihrer ersten Deutschlandtour im Dezember, bei Live Sessions wie Arte Concerts und Sofar Sessions, unter Beweis stellen!

Sie dropten ihr Album "VIVID" im März und seit dem hören wir "Goodlife" und "Storm" beim Auto fahren, im Büro und bald sogar beim Zocken der #NHL19.

Die "Goodlife Tour" war einfach nur glühend heiß, aber Hamburg unsere Perle haben wir ausgelassen und jetzt ist die Zeit gekommen wieder mit Euch zu tanzen und zu jumpen.

Beim diesjährigen #MSDOCKVILLE habt ihr fleißig bei der Performance von THE COOL QUEST #moshpits üben können und nun ist der Moment gekommen Eure Künste in dem wohl legendärsten Club Hamburgs Molotow Sky Bar zu demonstrieren!

Also #Hamburg zieh dich aus: Am 24.10.2018 THE COOL QUEST kommen!
Do, 25.10.2018

THE CHATS
Einlass: 19:00 | VVK: 13 EUR | TICKETSmiley face | AK: 18 EUR
Die selbsternannte Shed-Rock-Band The Chats wurde für ihre ausgefallenen Frisuren und dem viralen Hit „Smoko“ bekannt. Josh Price (Gitarre), Matt Boggis (Schlagzeug) und Eamon Sandwith (Bass, Gesang) und gründeten sich 2016 an der australischen Sunshine Coast in der High School. Noch vor ihrem Abschluss veröffentlichten The Chats, 2016, ihre selbstbetitelte Debüt-EP. Das Trio zitiert nicht nur gekonnt die Sex Pistols, Ramones, Black Flag und den klassisch rabiaten Sound des Punk, sondern schafften es auch mit der eingängigen Leadsingle "Smoko", von ihrer zweiten EP "Get This In Ya", einen viralen Video-Hit zu landen. Das Low-Budget-Video zum Song wurde auf der Social-Media-Seite eines Surf-Stores veröffentlicht, wo es in kürzester Zeit Millionen von begeisterten Fans erreichte und der Band erste weltweite Bekanntheit verschaffte. Mittlerweile begleiteten The Chats bereits die Australischen Punk-Legenden Cosmic Psychos und Queens Of The Stone Age auf deren Australien-Tour
BLACK PEAKS
Support: TUSKY + PRESTIGE
Einlass: 19:00 | VVK: 14 EUR | TICKETSmiley face
Seit dem Erscheinen ihres Debütalbums „Statues“ starten BLACK PEAKS so richtig durch. Das Quartett aus Brighton muss sehr viel richtig gemacht haben, denn das Lob kam und kommt aus allen Richtungen.
Egal ob von Fachzeitschriften für Metal, renommierten Tageszeitungen, Einträgen in der Musikblogosphäre und natürlich begeisterten Fans: Es hagelte Lob für die vertrackte Schönheit der Platte und die grandiosen Live-Auftritte der Band. Das liegt einfach daran, dass sich hier zwei musikalische Konzepte auf das Beste ergänzen. Zum einen sind da die drei Instrumentalisten von Shrine: Gitarrist Joe Gosney, Bassist Andrew Gosden und Drummer Liam Kearley hatten sich in der Vorgängerband zusammengetan, um so richtigen Breitwandkrach zu machen und alle musikalischen Fähigkeiten der drei voll auszuspielen. Und dann kam plötzlich ein Derwisch in Person von Will Gardner dazu und gab der musikalischen Ausrichtung einen neuen Dreh. Er verpasste den frickeligen Passagen abwechselnd mit Klargesang und rauen Schreien Ecken und Kanten und gab damit den zwar lauten, aber ziselierten Instrumentalparts die richtigen Konturen. Form und Funktion ergänzen sich jetzt perfekt bei BLACK PEAKS. Irgendwo zwischen Metal, Post-Rock, Hard- und dem Mathcore rauschen BLACK PEAKS durch ihre Musik. Das klingt unabhängig, ungezähmt und wild und wird durch die Musiker nur schwer im Zaum gehalten. Stets droht der Ausbruch, hinter jeder Harmonie wartet das Unerwartete, jede Hook wird zum Abenteuer. Aber bei aller aufregenden Komplexität sind die ausufernden Songs von BLACK PEAKS immer durchschau- und durchfühlbar. Das wird vor allem live deutlich, wenn BLACK PEAKSals geschätzter Support für Wesensverwandte wie Any Given Day, Bury Tomorrow oder The Dillinger Escape Plan oder auch als Headliner unterwegs sind. Bereits im vergangenen Herbst überzeugten die Jungs bei ihren fantastischen und gefeierten Auftritten bei uns. Jetzt haben BLACK PEAKS bestätigt, dass sie im Juni mit neuen Songs und in alter Frische wiederkommen.

Special Guests: Tusky + Prestige


Die Tour wird präsentiert von VISIONS, guitar, FUZE, SLAM, Pretty In Noise, handwritten-mag.de
Fr, 26.10.2018
MOTHER´S CAKE
Support: DIRTY SOUND MAGNET
Einlass: 19:00 | VVK: 17 EUR | TICKETSmiley face | AK: 21 EUR
Ein Livealbum im Stile von Pink Floyds „Live At Pompeii“ zu machen – ganz ohne Publikum, dafür mit den Vorteilen der Moderne, das schwebte dem Powertrio „Mother’s Cake“ für ihr zweites Livealbum vor. Die Idee für die Location war wagemutig und logisch zugleich: Der Bergisel, die legendäre Skisprungschanze im Herzen ihrer Tiroler Heimat. Mitte Jänner, bei minus zehn Grad Celsius musizieren Yves Krismer, Benedikt Trenkwalder und Jan Haußels wie in Trance ein 45-Minuten-Set herunter. Unterstützt von Drohnenkameras, beeindruckenden Visuals, grafischen Projektionen und einer einzigartigen Naturatmosphäre aus dem Herzen der österreichischen Bergwelt.
„Live At Bergisel“ ist nach drei Studioalben, weltweiten Touren und einer Amadeus-Nominierung die bisherige Krönung im Bandkosmos. Es zeigt Mother’s Cake mit Freude am Tun in ihrem natürlichen Habitat – der Bühne. Dort, wo die einzigartige Karriere der rockenden Stilverweigerer vor knapp zehn Jahren in Fahrt kam. Dort, wo noch so viel zu spielen und zu erreichen ist. Abseits vom Glitzer und dem Glamour einer sich selbst feiernden Industrie feiern Mother’s Cake auf dem schneebedeckten Bergisel lieber die Kraft der Musik und ihre unumkehrbare Passion für die mysteriöse Welt der Klänge. „Live At Bergisel“ fasst die Essenz der Band kompakt und aussagekräftig zusammen.
Fröwein Robert
REVOLVER CLUB
DJ: Benny Ruess
Einlass: 23:00 | AK: 5 EUR für alle floors
Seit ja nun fast 15 Jahren ist der von Benny Ruess und Marco Flöß gegründete REVOLVER CLUB schon sowas wie DER norddeutsche„Indie-Klassiker“ und eh das unkaputtbare Hamburger Indieparty-Flaggschiff
Die Revolver Club-Jungs bringen immer noch gekonnt voller Hingabe die müdesten Tanzhacksen in Wallung, setzen-und setzten immer wieder neue, frische Trends und halten ohne Umschfeife die hanseatische „Indie-Fahne“ gegen alle Widerstände aufrecht. „Was die Towerbridge für London ist, das ist der REVOLVER CLUB für die Hamburger Indie-Szenerie“ (Jan Müller,Tocotronic) , oder: „Ich finde was Günther Netzer für stilvollen Fußball und Analyse war, das ist der REVOLVER CLUB immer noch für stilvolle und coole Indie-Parties!“ (Thees Uhlmann)
Geschenkt, hippe „Indiepartys“ (Von denen die meisten wieder in der Versenkung verschwunden sind...) nannten sich ja viele, aber nur wenige im Norden, wo noch so voller Hingabe und Liebe zur Musik alte New Wave-Britpop-Alternative-Helden oder Indierock-Klassiker & Postmod Tunes mit den neusten, und besten Indie-Hypes / Trends aus UK, USA oder Skandinavien so fein mit 100%iger Tanzgarantie zusammengemixt werden wie beim REVOLVER CLUB. Man hört Lieblingslieder, brilliante neue Hypes, verkannte Klassiker und: Die alternativen Hits von morgen !
Auf Zeitgeist wird - und wurde von jeher gepfiffen:
Hey, es geht um gute Musik & Rock n’ Roll !
Gerade diese feine gekonnte Mischung der „Finest Floorfiller Of Underground“ von 1983 – 2016 macht die Einzigartigkeit diese Clubs seit 2001 aus der immer frisch blieb und alle Pseudotrends die letzten Jahre ganz locker überlebte. Pflichttermin!
OJOE & THE TARANTULA + EMPTY BONES
Punk Rock Cocktail
Einlass: 23:00 | AK: 5 für alle Floors
Empty Bones
Bier weg, Kippe ins Maul, rein Droppen und so lange drauf stehen bleiben, wie es sich gut anfühlt oder man sich noch halten kann. Ganz nach der Devise "sich nicht aufhalten lassen" wollen die Jungs der Surf-Punkrock Band Empty Bones aus Bremen die Knochen der Leute im Publikum zum Tanzen bringen.

OJoe & The Tarantula
Real Lo-Fi Garage Punk straight outta Hamburg with members of Melting Palms, The Dutts and Death Canyons


Die ursprünglich mitangekündigte Band The Spitters haben leider ihre Show abgesagt.

Vor und nach dem Konzert findet die Punk Rock Cocktail Party mit DJ Starry Eyes statt.
PUNK ROCK COCKTAIL PARTY
DJ Starry Eyes
Einlass: 23:00 | AK: 5 für alle Floors
Zu dem Konzerten von OJoe & The Tarantula und den Empty Bones gibt es noch die Punk Rock Cocktail Party.
DJ Starry Eyes präsentiert seine besonderen Punk und Wave Stücke.
Sa, 27.10.2018
POST PUNK SATURDAY
Deine neue Lieblingskneipe / DJ: JET BOY
Einlass: 18:00 | AK: EINTRITT FREI
In deinem Kühlschrank befindet sich außer Licht nichts mehr? Du kommst geschafft von der Arbeit und dich dürstet es nach einem Feierabendbier? Die Molotow „Mini-Bar“ ist die Lösung für fast alle deine Probleme!
Dienstags bis Samstags ab 18 Uhr ist unsere kleine gemütliche Kneipe für dich geöffnet. Kommt rum und überzeugt euch selbst! Wir findens geil!
MOTORBOOTY! - Der Rock'n'Roll Dancefloor
DJs: DJ Michi + DJ Mario
Einlass: 23:00 | AK: 5 für alle Floors
MOTORBOOTY! und Samstag sind mittlerweile untrennbare Begriffe. Sie gehören genauso zusammen wie Rock und Roll oder Curry und Wurst. Aber was zieht seit 2001 jeden Samstag so viele Leute in seinen Bann? Liegt es an der Musik, an der Athmosphäre oder ist es eine manipulative Verschwörung ?Die Antwort lautet: Von Allem Etwas, denn die MOTORBOOTY! DJs haben es sich zur Aufgabe gemacht, mit ihrer Musik eine unwiederstehliche Athmosphäre zu schaffen, die automatisch zu Tanz und guter Laune führt. Das erreichen sie durch einen simplen Trick. Im Gegensatz zu herkömmlichen DJs verzichten sie völlig auf das Abspielen von schlechten und mittelmässigen Songs und spielen stattdessen lieber nur gute Musik, die den Gästen gefällt und nach der sie gerne Tanzen. Ehe die Konkurrenz jetzt denkt: "Ach so geht das, Das machen wir auch!". Nix da, Konzept ist patentiert und funktioniert ausserdem sowieso nur bei uns. Wer es nicht kennt, oder nicht glaubt, überzeuge sich selbst. Jeden Samstag im MOLOTOW!

Wir stellen euch regelmäßig die tollsten, neuen Motorbooty!-Songs zusammen. Folgt einfach unserer MOTORBOOTY!-Liste bei Spotify: Link

FALSE HEADS
MOTORBOOTY-LIVE!
Einlass: 23:00 | AK: 5 EUR für alle Floors
Präsentiert von Jever Live

Entdeckt vom legendären "Ramones" Manager, Danny Fields. Geliebt und gementort von Altmeister Iggy Pop. Bedeutet das etwa, dass False Heads nur was für Rock´n Roller der alten Schule sind? Weit gefehlt, denn die drei Jungs aus dem Londoner East End überzeugen mit knackigem BritRock und ehrlichen Punk Riffs. Seitdem False Heads im März 2017 ihre Debut EP "Gutter Press" veröffentlichten, spielten sie unter anderem auf dem Isle of Wight Festival, Reading Festival und supporteten The Libertines auf ihrer "Tiddeley Om Pom Pom Tour". Im November letzten Jahres waren False Heads an der javascript:void(0);Seite von Frank Turner, Band of Skulls und Josh Homme bei der Show "A Peaceful Noise", zum Gedenken an die Opfer der Bataclan Anschläge zu sehen. Darüberhinaus stehen die Londoner auf der "Must Watch" Liste 2018 des "The Independent". Diesen Oktober kommen False Heads für eine exklusive Show nach Deutschland. Und wie ihr größter Fan und Unterstützer Iggy Pop schon propagierte: "They are young and talented and going places... if they came to my town I'd show up for that, if they come to your town, you might wanna show up"
BALLERN mit Jan&Jan
Indie, Punk, HipHop, Pop, Hits
Einlass: 23:00 | AK: 5 für alle Floors
Hamburgs liebstes Label Delikatess Tonträger hat sich aufgelöst und damit ist auch die Delikatess Disko nur noch Geschichte.
Aber ihre besten Dj's Jan&Jan bleiben an den Decks und präsentieren euch ab jetzt regelmäßig ihre neue Partyreihe.
Ballern!
Alles bleibt beim alten nur der Name ändert sich.
Vinyl, Gitarre, Beats, Hits, Schwitzen, Tanzen, Saufi Saufi.
Der BALLERNmann für Brillenträger.
Be there or be square!
PUNK ROCK COCKTAIL
Einlass: 23:00 | AK: 5 für alle Floors
Zu dem Konzert von Angry Youth Elite findet noch die Punk Rock Cocktail Party satt. Der Captain und Gierfisch präsentieren ihre Auswahl an Punk und Wave Stücken.
ANGRY YOUTH ELITE
Punk Rock Cocktail
Einlass: 23:00 | AK: 5 für alle Floors
Skatepunk ist tot, lange lebe Skatepunk! Angry Youth Elite lassen den jugendlichen Zorn früherer Tage hinter sich und rebellieren auf dem Debüt-Album „Ready! Set! No!“ stattdessen als gewachsene Freunde kompromisslos gegen gesellschaftlichen Verfall und oberflächlich dahinsiechenden Punkrock. Denn auch, wenn man die Dreißig längst überschritten, die Rente gesichert und einen Haufen Kinder zu erziehen hat, gibt es genug, auf das Angry Youth Elite wütend sind. André, Charly und Markus wurden mit Melodycore sozialisiert und haben in früheren Bands bereits mit sämtlichen Szenegrößen gespielt. Als Angry Youth Elite drehen sie nun sich und ihre alten Bandshirts auf links: Der Name ein augenzwinkernder Wink mit dem Skateboard-Deck Richtung Lagwagon, steht ihr Debüt „Ready! Set! No!“ in den Startlöchern, um den angeknacksten Ruf des 90er-Punkrock zu retten. Denn Skatepunk bedeutet auch 2018 noch, Spaß und eine gute Zeit zu haben, aber trotzdem die große Fresse und die Faust gegen die Dinge, die absolut scheiße sind, zu erheben. Statt profillosen Pop-Punk und Nonsens-Texte treffen auf „Ready! Set ! No!“ also politisch aufgeladene Hardcore-Kanten im Oldschool-Stil von Good Riddance die positive Verweigerungshaltung der frühen Pennywise und mehrkehlige Singalongs à la Bouncing Souls. Über allem schwebt ein Bewusstsein für die Wurzeln aus den 70ern, das bis zu einem kurzen, aber prägnanten Reggae-Einwurf reicht. „Punkrock muss wieder klarere Linie zeigen“, so Sänger Charly. „Statt seichtem Singer-Songwriter-Hype sehen wir ihn schneller und härter, gepaart mit der amerikanischen Punk-Einstellung von Gemeinschaft, Freundschaft und klarer Stellung gegen Rassismus und Kapitalismus.“
Punktgenau und aufs Wesentliche reduziert sind die druckvolle Produktion von Punkrock- Produzentenlegende Jason Livermore, der von Rise Against über Hot Water Music bis hin zu Lagwagon bereits für einige der prägendsten Szene-Alben aller Zeiten verantwortlich war. Auch „Ready Set! No!“ wurde im Kult-Studio Blasting Room, das er gemeinsam mit Descendents-Drummer Bill Stevenson betreibt, mitgestaltet. Aufgenommen unter den wachsamen Augen von Produzent Jörg Siegeler (Madsen, Callejon) ist der nach vorne gehende Punk-Sound nach den Vorbildern Zeiten von Fat Wreck oder Epitaph Records der einzige Luxus, den Angry Youth Elite sich und ihrem rastlosen Debüt in 25 Minuten gönnen.
Das Album erschien am 25. Mai über Sportklub Rotter Damm - das Hamburger Liebhaberlabel veröffentlichte bereits vielversprechende Bands wie Vizediktator oder Abramowicz, die sich mittlerweile zu anerkannten Größen entwickelt haben.
Dazu Punk Rock Cocktail Party mit dem Captain und Gierfisch
Mo, 29.10.2018
BOB ROSS MAL-SLAM
Moderation: Hinnerk Köhn
Gäste:
1. Bernd Begemann
2. █████████
3. █████████
4. █████████
(Wir verraten regelmäßig mehr!)
Einlass: 19:00 | AK:  Eintritt frei
Das Molotow wäre nicht das Molotow, wenn es nicht immer wieder auf neue, manchmal auch ziemlich merkwürdige, Ideen kommen würde.
In diesem Sinne herzlich willkommen und Aloha zum ersten Bob-Ross-Mal-Slam!

Hinter diesem supersperrigen Titel versteckt sich ein feines, witziges Format bei dem jeweils zwei Kontrahent*innen gegeneinander antreten. Die Aufgabe: Ein Bild von Bob Ross nachmalen (ja, genau, der mit der Wolke, die unser kleines Geheimnis bleibt). Währenddessen müssen sie zusäötzlich noch Aufgaben erledigen, Quizfragen beantworten und bei Nichtgelingen werden ihnen Strafen auferlegt, die das Malen erschweren.

Die Bilder, die entstehen, werden für den guten Zweck versteigert (keine Angst, geht bei Cent-Beträgen los!) und wer am meisten Geld gesammelt hat, gewinnt! Was die Person gewinnt? Überlegen wir uns, Robby Bubble oder ein Fischbrot.

Moderiert wird der Abend vom Molo-Stammgast, Berufstrinker und Slam Poeten Hinnerk Köhn, unbekannt aus Funk und Fernsehen, aber charmant und auch ganz nett anzuschauen.


Einlass: 19 Uhr
Beginn: 20 Uhr
Eintritt frei!
YUNO
Einlass: 19:00 | VVK: 12,00 | TICKETSmiley face
Yunos Musik hat zwei Quellen: Der 27-Jährige aus Jacksonville stammt aus Großbritannien und dank seines jamaikanischen Elternhauses wuchs er mit Reggae, Ska, Rocksteady und klassischem R’n’B aus. Auf der anderen Seite verbrachte er den größten Teil des Tages mit Skaten, im Skate Shop und der Shopping Mall abhängen, Skate-Videos schauen und „Tony Hawk’s Pro Skater“ auf der Konsole spielen. So kam er in den Kontakt des passenden Soundtracks zwischen Rock und Rap. HIM, AFI oder Rancid wurden ebenso zu seinen Begleitern wie Run DMC und Frank Ocean. Eines Tages besuchte er eine Live-Show mit einem Rapper namens MC Lars und war begeistert. Das wollte er auch machen, ein Solo-Projekt starten, alleine nur mit einem Laptop auf der Bühne stehen und alles selbst machen. Auch wenn er selbst in seinem Leben, wie Yuno selbst erzählt, gerade einmal bei vier Konzerten war und beim Musikmachen nie über die Verwendung auf der Bühne nachdenkt. Lieber sitzt er alleine daheim, schreibt seine andersweltlichen Songs, spielt alle Instrumente, übernimmt die Produktion und das Mixen, schießt seine Pressefotos, dreht seine eigenen Videos und designt das Artwork für seine Platten – und das immer mit einem großen Augenmerk auf die Farbgebung: Pink ist seine Lieblingsfarbe. Er hatte schließlich auch rosa und schwarze Schuhe, Skateboard, und sogar das Schlafzimmer rosa und schwarz gestrichen. Entdeckt wurde der Musiker von Ishmael Butler von Shabazz Palaces und den Digable Planets. Dem fiel sofort auf, dass Yuno alle Merkmale eines großen Musikers besaß, dazu einen tadellosen Geschmack und gute Riffs, eingängige, aber nicht kitschige Lieder, irgendwie vertraut, aber dabei genial seltsam. Es gibt da diese verführerische Magie hinter den Songs, die man nicht erfassen und erklären kann. Aber das sei letztlich die Essenz seiner Einzigartigkeit, sagt Butler: „Der Junge ist ein Star.“ Im Oktober kommt Yuno für zwei exklusive Shows nach Berlin und Hamburg.
Di, 30.10.2018
HORROR BAR
Deine neue Lieblingskneipe / DJ: Timmi X
Einlass: 18:00 | AK: EINTRITT FREI
In deinem Kühlschrank befindet sich außer Licht nichts mehr? Du kommst geschafft von der Arbeit und dich dürstet es nach einem Feierabendbier? Die Molotow „Mini-Bar“ ist die Lösung für fast alle deine Probleme!
Dienstags bis Samstags ab 18 Uhr ist unsere kleine gemütliche Kneipe für dich geöffnet. Kommt rum und überzeugt euch selbst! Wir findens geil!
ZOMBIE BALL
mit Fabian del Rey & axelmania
Einlass: 23:00 | AK: 5 EUR mit Verkleidung Eintritt frei!
Halloween im Molotow... schaurig, schrecklich, schön! Der Albtraum auf der Reeperbahn wird dieses Jahr besonders gruselig. Der Zombie Ball ist der Tanzabend für alle Untoten der Stadt.

Im Molotow, dort wo sich Zombies, Hexen und Geister Gute Nacht sagen, Blut trinken und die Nacht durchtanzen bringen wir euch die schaurigsten Hits aus Indie, Oldies und Hip-Hop.

Wer verkleidet kommt, zahlt keinen Eintritt! Yeah!
Indie Army Now
Einlass: 23:00 | AK: 5 EUR mit Verkleidung Eintritt frei!
Indie Army Now treibt euch mit den heißesten Indierock - Pop , Indietronics und New Folk Hits erbarmungslos auf den Tanzflur der die Welt bedeutet. Musikalisch wird euch DJ Alexis On Fire das aus den Boxen hauen, was er am Besten kann. Feinste Indie Musik die die Welt bedeutet. 

Egal wo der heißeste Scheiß gerade her kommt, die Songs werden das tanzwillige Publikum zwangsläufig die ganze Nacht die Tanzfläche stürmen lassen.Die Vergangenheit wird nicht verleugnet und die Hits von morgen und übermorgen werden in eure Gehörgänge gepflanzt.
In diesem Sinne, sei auch Du: Indie Army Now
BAD ASS BABES CLUB
Songs to celebrate the woman in you!
Einlass: 23:00 | AK: 5 EUR mit Verkleidung Eintritt frei!
GRL PWR ist angesagt!

Geht runter wie Softeis mit bunten Streuseln im Sommer und fühlt sich doch an wie ein Besuch in der Lack & Leder Abteilung der Musiklandschaft.

Eine wilde Achterbahnfahrt zwischen Indie, Rock, RnB, Hip Hop und Oldies - jedoch definitiv ein Hit nach dem nächsten.

Ein buntes Potpourri irgendwo zwischen Taylor Swift, Frank Carter, Mumford & Sons, Stormzy, Rihanna und Lana Del Rey.

Wer mit uns zusammen tanzen, rappen, schreien und weinen möchte, sollte ins Molotow kommen!

realization: bubblegumart.de

  • 19.10.    THE ACADEMIC<br />
Support: POOL
  • 20.10.    FATHERSON<br />
Support: KID DAD
  • https://molotowclub.com/cp_img/test
  • 22.10.    RADIO BIRDMAN<br />
Support: NIXON NOW
  • https://molotowclub.com/cp_img/test
  • 23.10.    STU LARSEN & NATSUKI KURAI
  • https://molotowclub.com/cp_img/test
  • 24.10.    THE COOL QUEST
  • https://molotowclub.com/cp_img/test
  • 25.10.    THE CHATS
  • https://molotowclub.com/cp_img/test
  • 25.10.    BLACK PEAKS<br />
Support: TUSKY + PRESTIGE
  • https://molotowclub.com/cp_img/test
  • 26.10.    MOTHER´S CAKE<br />
Support: DIRTY SOUND MAGNET
  • https://molotowclub.com/cp_img/test
  • 26.10.    OJOE & THE TARANTULA + EMPTY BONES
  • https://molotowclub.com/cp_img/test